FDP Kreisverband Zwickau

FDP fordert kreisweite Aussetzung der Kita- und Hortbeiträge

Der FDP Kreisverband Zwickau fordert anlässlich der belastenden Situation durch die Corona-Krise eine einheitliche Regelung und Aussetzung der Kita- und Hortgebühren in den kreisangehörigen Kommunen für einen Monat.

Viele Eltern müssen sich zur Betreuung der Kinder unbezahlt freigestellen lassen. Bisher kommt hinzu, dass trotzdem Elternbeiträge für die Kita oder den Hort gezahlt werden müssen. Das kann angesichts der aktuellen Lage viele Familien in finanzielle Schwierigkeiten bringen oder die Lage zusätzlich verschärfen.Weiterhin kann durch eine zügige Entlastung der Familien und die Beibehaltung der Schließung der Schulen und Kindertageseinrichtungen Vertrauen in die staatlichen Maßnahmen geschaffen werden. Die Aussetzung der Beiträge wird bereits in vereinzelten Kommunen und Städten praktiziert, jüngst zum Beispiel in Zwickau.

Wir fordern die Kommunen kreisweit auf es Zwickau gleich zu tun und die Beiträge auszusetzen. Zur Vermeidung von Bürokratie und einer schnellen Umsetzung sollte die Aussetzung für alle Eltern erfolgen, egal ob eine Notbetreuung aus Berufsgründen in der Einrichtung erfolgt oder ob zu Hause selbst betreut wird.